Ausbildung der Gruppenführer/innen

Die Ausbildung der Gruppenführer durch den Bundesverband Rettungshunde ist eine Ausbildung für Einsatzkräfte der Rettungshundestaffel, die als Führungskraft im Einsatz eingesetzt werden soll. Zur Ausbildung gehört der Besuch von zwei Ausbildungswochenenden (GF 1 und GF 2) in einem der drei Schulungszentren des BRH.

Zulassungsvoraussetzung ist die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Einsatzassistenten.

Den Abschluss dieser Ausbildung bildet eine Prüfung, die sich in einen theoretischen und einen praktischen Teil gliedert. Eine zeitnah folgende BOS- Funk- Ausbildung ergänzt die Ausbildung zum Gruppenführer.

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Ausbildung kann der Gruppenführer Erfahrungen im Führen eines Teils der Einsatzkräfte der Rettungshundestaffel im Einsatz und in Einsatzübungen erwerben.