Rettungshunde sind unsere Kompetenz.

Jedes Jahr werden in Deutschland etwa 100.000 Menschen als vermisst gemeldet!



Viele von ihnen haben sich verlaufen, hatten einen Unfall, bekamen beim Waldspaziergang gesundheitliche Probleme. Es sind oft alte Menschen und sehr viele Kinder (etwa 40.000!) und die meisten haben eines gemeinsam: Sie befinden sich unter Umständen in einer lebensbedrohlichen Situation, aus welcher sie selbst keinen Ausweg finden können.

Einsatz von Rettungskräften

Rettungshunde werden in Deutschland zum größten Teil in der Fläche eingesetzt.
Gesucht werden nach: 

  • Schockopfern nach Unglücksfällen
  • Suizidgefährdeten Personen
  • Vermissten Kindern
  • Geistig Verwirrten u.a.

In der Fläche werden die Flächensuchhunde und die Mantrailinghunde für die Suche der vermissten Personen eingesetzt.

Ein weiterer Einsatzort ist die Trümmersuche. Trümmer entstehen z.B. nach dem Einsturz von Gebäuden durch Erdbeben, Gasexplosionen, bei Unglücksfällen in Tunneln oder Stollen oder z.B. bei Flugzeugabstürzen oder Eisenbahnunglücken.

BRH Video

ALARMIERUNG!

Unsere Rettungshundestaffel erreichen Sie telefonisch unter:

Handy. 0176 . 82197317

Im Ernstfall wenden Sie sich bitte an die Kreisleitstelle der Feuerwehr.

Fon. 05241 . 822000

Dem Alarmierenden entstehen dabei keinerlei Kosten!